Aktuelles

15.07.2020

#klarmachen | Bewerbungsphase der Kultur- und Kreativpiloten Deutschland gestartet

Ab sofort bis zum 16. August 2020 werden in ganz Deutschland wieder kreative Unternehmer*innen für die einzigartige Auszeichnung der Bundesregierung gesucht.
newsicon

Bewerben können sich alle Unternehmen und Projekte aus der Kultur- und Kreativwirtschaft und deren Schnittstellen zu anderen Branchen: Die Auszeichnung Kultur- und Kreativpiloten Deutschland richtet sich an Menschen, die mit innovativem Gründergeist, Engagement und Mut ihre kreativwirtschaftlichen Ideen umsetzen.

Jetzt erst recht! Nach den außergewöhnlichen Herausforderungen der letzten Monate ist es umso wichtiger, innovative Gründer*innen in ihrer Fähigkeit zur Selbstwirksamkeit zu unterstützen, denn aus den Reihen der kultur- und kreativwirtschaftlichen Unternehmen können die wichtigen Impulse und flexiblen Lösungen kommen, um die aktuellen gesellschaftlichen Veränderungen konstruktiv zu bewältigen. Die Auszeichnung Kultur-und Kreativpiloten Deutschland unterstützt jedes Jahr 32 Unternehmen aus der Kultur-und Kreativwirtschaft in ihren unternehmerischen Fähigkeiten: Die Titelträger*innen erhalten ein auf ihre Unternehmensziele zugeschnittenes Mentoring-Programm und werden Teil eines der größten Netzwerkevon Expert*innen aus der Kultur-und Kreativwirtschaft und ihren Schnittstellen zu anderen Branchen.

Lösungen für die Zukunft

Im Jahrgang 2019 wurden zum Beispiel die Kulturwissenschaftlerin und Autorin Olaolu Fajembola und die Psychologin Tebogo Niminde-Dundadengar ausgezeichnet, die in ihrem Online-Shop TEBALOU Spielsachen anbieten, die nicht die gängigen Prototypen von Geschlecht, Hautfarbe, Familienkonstellation oder Religion bedienen. Der Technical Artist Adrian Wegener entwickelte das 3D-Kreativprogramm EYEBUILD IT, das Innovationen aus den Bereichen Eye-Tracking, User Experience Design und 3D-Druck verbindet, um vielseitige Chancen zur Inklusion, Teilhabe und für therapeutische Maßnahmen zu ermöglichen. Das kreative Gründer-Team von TIP ME setzt sich für eine faire Globalisierung ein und entwickelt ein globales, digital vergebenes Trinkgeld, das zu 100 % bei den Hersteller*innen des Produktes ankommt.

Ab 1. Juli bis zum 16. August bewerben: www.kultur-kreativpiloten.de

Kontakt

Das Gründungsbüro
an der Universität Trier


Im Treff 23, 1. Stock
Raum 18
D-54296 Trier         
Tel. 0651 201-3122/-3059
Email: info@gruenden-trier.de

 

Das Gründungsbüro
an der Hochschule Trier


Schneidershof
Gebäude J, Raum 209 und Raum 113         
D-54293 Trier               
Tel. 0651 8103-720          
Email: info@gruenden-trier.de

Das Gründungsbüro
am Umweltcampus Birkenfeld


Campusallee
Gebäude  9917, Raum 149        
D-55768 Birkenfeld               
Tel. 06782 17-1846          
Email: info@gruenden-trier.de